vakantiepark zijpersluis noord holland

Ferienpark Zijpersluis

Diese kleine und gemütliche Stadt (27.000 Einwohner) in der geographischen Mitte von Nord-Holland-Noord hat den Besuchern überraschend viel zu bieten. Einen historischen Kern mit vielen alten Gebäuden und mit einer Vielzahl von Geschäften und eine große Auswahl an Restaurants, ein Einkaufszentrum (Makado), viele spezielle touristische Aktivitäten wie z. B. "Westfriesische Markt" sowie einige beeindruckende Denkmäler und kleine Museen, die eine ereignisreiche und spannende Vergangenheit der Stadt und ihrer Bewohner zeigen. Der Name Schagen wird bereits in alten Urkunden aus dem Jahr 989 nach Christus erwähnt, damals noch Scagha genannt. Bereits seit dem 15. Jahrhundert ist Schagen als regionales Zentrum bekannt. Mehr über die Geschichte von Schagen erfahren Siehier.

Für die Bewohner von Burgerbrug und auch für die von anderen kleinen Orte in der Umgebung hat Schagen eine große Bedeutung als Einkaufszentrum. Kleine Einkäufe werden in Petten getätigt. Für größere Einkäufe besucht die Bewohner mindestens einmal in der Woche Schagen.

 

Der westfriesische Markt

Jeden Sommer, an 10 Donnerstagen, steht Schagen im Zeichen eines bestimmten Spektakels, "Den Westfrieschen Markt Tagen".

Jeden Donnerstag treffen sich um 10:00 Uhr zahlreiche Freiwillige aus Schagen und Umgebung. Begleitet von der fröhlicher Musik, gespielt von einer Bauernkapelle, gekleidet in historischen Kostümen, auf antiken Pferdewagen, Kutschen und zu Fuß, wird ein Rundgang durch die Stadt gemacht. Auf dem Markt, im Schatten der großen Kirche, beginnt um 13 Uhr,  eine Folklore-Tanz-Show bestehend aus Kindertanzgruppen und aus der Westfriesischen Tanzgruppe", die auch über Schagen hinaus bekannt ist. All dies ist "live", begleitet von einem Orchester.

 

Im örtlichen Museum Vreeburg sehen sie Vorführungen alter nordholländischer Handwerkskunst. Da zur gleichen Zeit auch der Wochenmarkt und der traditionellen Viehmarkt stattfinden, ist der "Westfriesische Donnerstag" in Schagen ein tagesfüllendes-Programm.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

 

 

Het museum Vreeburg
 

Vreeburg Museum

Das Museum befindet sich in einem restaurierten Bauernhaus wie es ursprünglich im 17 Jahrhundert errichtet wurde. Beim Betreten des Bauernhauses erhalten Sie sofort einen Eindruck, wie die nördlichen niederländischen Bauernfamilien einmal gelebt haben. Die Einrichtung wurde aus der weiten Umgebung zusammengetragen und durch freiwillige Mitarbeiter renoviert und aufgestellt. Sie sehen in diesem Museum eine Vielzahl alter Gebrauchsgegenstände, die an die Vergangenheit erinnern. Im Erdgeschoss sind die Zimmer mit original Möbeln und Gebrauchsgegenständen aus der fernen Vergangenheit zu sehen. Im Stall finden Sie alte Werkzeuge. Auch über die typischen alten Nord-Holland-Trachten erfreut sich das Auge. Als Letztes ist noch das alte Spielzeug zu erwähnen, welches wahrscheinlich nirgendwo sonst finden sein wird.

 

Im ersten Stock, finden regelmäßig Ausstellungen mit wechselnden Themen statt. Während des "Westfrieschen-Donnerstags" demonstrieren qualifizierte Mitarbeiter alte Handwerke wie: Spinnen, Kupfer bearbeiten, Glasbläserei, Klumpen herstellen und Pferde beschlagen. Auch die Reparaturlackierung  der alten Wagen wird noch mit alten Techniken ausgeführt. Zu sehen  donnerstags von 11.30 Uhr

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Die große Kirche

Zwei Kirchtürme in der Ferne bereits dominieren die Silhouetten von Schagen: der reichlich verzierte Turm der niederländischen reformierten "großen Kirche", ebenso wie die schmalen spitze Turm der katholischen Kirche "Christopherus", über die Sie hier weitere Informationen bekommen können.

Die von 1895 bis 1897 im Neo-gotischen Stil gebaute "große Kirche" erhielt vor einigen Jahren den Status eines Nationalen Monuments und ist einer der sehr seltenen und authentischen Beispiele einer Neo-gotischen Kirche für eine reformierte Gemeinde. Von Kunsthistorischer Bedeutung sind unter anderem die Bänke, die Kanzel, die Kronleuchter und insbesondere die schöne Orgel, gebaut von der Firma Dam, die noch regelmäßig bei Konzerten gespielt sind.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

  De toren van de Grote kerk aan de Markt